>> Blausteiner Nachrichten Nr. 03 <<
17.01.2020

„Wir haben Agrarindustrie satt“

Wir rufen auf zur Teilnahme an der Demonstration am Samstag, 18.1.2020 in Tübingen.

Auszüge aus dem Aufruf:

„Wir haben die fatale Politik satt! –Agrarwende anpacken, Klima schützen! Für eine bäuerlich-ökologischere Landwirtschaft und artgerechte Tierhaltung, für insektenfreundliche Landschaften und globale Solidarität.

Die industrielle Landwirtschaft hat fatale Auswirkungen: Flächendeckender Pestizideinsatz tötet massenhaft Insekten. Zu viel Gülle verschmutzt unser Wasser. Für das Gensoja-Futter in deutschen Tierfabriken werden Regenwälder abgebrannt. Dumping-Exporte überschwemmen die Märkte im globalen Süden und berauben unzählige Bäuer*innen ihrer Existenz. Die Agrarindustrie heizt die Klimakrise und gesellschaftliche Konflikte gefährlich an – das müssen wir stoppen!

Ob dürre Äcker oder abgesoffene Felder – die Klimakrise lässt sich nicht ignorieren. Die Wissenschaft warnt schon lange, dass wir den Planeten mit der aktuellen Wirtschaftsweise zugrunde richten. Obwohl Hunderttausende für das Klima streiken, kommen von der Bundesregierung nur Bankrotterklärungen. Das haben wir satt!“

Mitfahrer*innen sind herzlich willkommen! Zur gemeinsamen Anfahrt treffen wir uns um 8:00 Uhr am Herrlinger Bahnhof und fahren mit dem BW-Ticket 8:13 Uhr bzw. Blaustein 8:16 Uhr. Ulm 8:54 Uhr.

Die Hauptveranstaltung findet in Berlin statt, am Samstag, 18. Januar ab 12:00 Uhr Start am Brandenburger Tor.


PfeilStartseite
Aktuelles


 

Spendenkonto:
IBAN: DE77 6309 1200 0016 7000 07
BIC: GENODES1BLA

Spendenbescheinigungen
werden auf Wunsch gerne
ausgestellt